Selbstbefriedigung Tipps: Mann – Die Technik macht es aus!

Bei den meisten Männern wird wenig Wert auf die Technik gelegt, Hauptsache schnell den Druck entladen, damit man sich wieder auf andere Dinge konzentrieren kann. Das kann, muss aber nicht so sein. Im Folgenden haben wir 5 effektive Tipps für Dich, wie Du dein Onanier-Erlebnis verbessern kannst.

1) Entdecke neue Reize

Erkunde mehr! Bewege beim Masturbieren deine Finger Richtung Hoden, Damm und Anus. Dabei kannst du neue Reize entdecken, welche Dich besonders anmachen. Der Damm befindet sich zwischen Hoden und Anus und kann durch leichtes bis intensiveres massieren die Prostata stimulieren. Ergänz es zu deiner Masturbation und Du wirst sehen, dass es deinen Orgasmus verstärkt, also sein nicht abgeschreckt neues auszuprobieren.

2) Erschaffe ein realistisches Gefühl

Nutze Gleitgel beim Onanieren. Es sorgt für ein deutlich abwechslungsreicheres Erlebnis und es fühlt sich weniger nach deiner Hand an. Wir empfehlen Dir auch hierbei, Wert auf Qualität zu legen, schließlich willst Du ja nur das Beste für dein bestes Stück. Deswegen empfehlen wir Dir, dieses Gleitgel auszuprobieren.

3) Bring Variation ins Spiel

Variiere zwischen der Geschwindigkeit und dem Druck um dein Selbstbefriedigungs-Erlebnis abwechslungsreicher zu gestalten.

4) Auch für den Mann gibt es tolle Sextoys

Probiere Sex-Toys aus! Du hast richtig gehört, auch für den Mann gibt es Sex-Toys und dazu auch noch richtig gute! Viele sind anfangs abgeschreckt, doch nachdem Sie es erstmal ausprobiert haben, wollen Sie nicht mehr ohne. Ähnlich wie bei Frauen, gibt es auch für Männer eine riesen Auswahl an den unterschiedlichsten Spielzeugen, aber welche taugen was? Hier stellen wir dir unsere 5 Favoriten vor, welche wirklich eine RIESEN Veränderung in deiner Selbstbefriedigung sein werden und sogar in deinem Sexleben mit Partner integrierbar sind.

    1. Riley Reid 2.0
    2. Ion – Masturbator
    3. Der Manta
    4. F1s Developer Kit
    5. Die Tenga Eggs für Unterwegs

5) Probiere „Edging“ aus

Edging“ auch bekannt als die Start-Stop-Methode, zögert den Orgasmus des Mannes hinaus und belohnt ihn anschließend mit einem viel intensiverem Gefühl. Edging verbessert nicht nur Dein „Selbstbefriedigung-Erlebnis“, sondern hilft Dir auch dabei, später zu kommen, falls du Probleme mit dem vorzeitigem Samenerguss hast. Bei dieser Methode geht es darum Deinen Punkt zu finden, an dem du kurz vor Deinem Höhepunkt (Orgasmus) bist, es allerdings noch kontrollieren und zurückhalten kannst. Sobald du diesen Punkt erreicht hast, stoppst du für eine kurze Zeit die Masturbation! Du hältst solange damit an, bis dein starkes Verlangen sich beruhigt hat und fängst anschließend wieder an, bis du den Punkt erneut erreichst. Diesen Vorgang kannst du Drei bis Vier Mal wiederholen. Wichtig ist nur, dass du dir dabei Zeit lässt und es nicht machst, wenn du es eilig hast!

Möchtest Du noch mehr zum Thema „Zu früh kommen“ erfahren? Dann schau Dir unseren Artikel zu Nie wieder zu früh kommen! an.

Weitere Artikel

Folge Uns

1,232FollowerFolgen
0FollowerFolgen

Instagram

Meistbesucht

Warum One-Night Stands auf Dauer nicht glücklich machen

Grundsätzlich ist der erste Gedanke an einen unverbindlichen Liebesakt gar nicht so schlecht. Beide befriedigen ihr Bedürfnis nach Sex und verabschieden sich unwillkürlich am...

Das perfekte Vorspiel – So sollte jedes Eurer Abenteuer beginnen!

Für viele entscheidet bereits das Vorspiel, ob der Sex gut wird oder nicht. Deswegen ist es besonders wichtig, sich einmal etwas genauer mit dem...

No-Go’s im Bett – Top 10 der größten Abturner

Es gibt Dinge, die gehören nicht ins Bett und das ist auch gut so! Wir klären Euch über unsere Top 10 NO-GO’s im Bett...