Darum solltest Du niemals einen Orgasmus vortäuschen

Er ist zu schnell gekommen, eigentlich hattest Du gar keine Lust auf Sex, der Sex ist öde, oder er bringt es schlicht und einfach nicht im Bett. Es gibt einige Faktoren die Grund dafür sind warum Frauen Orgasmen vortäuschen. Studien zufolge haben nahezu dreiviertel aller Frauen bereits einmal einen Orgasmus vorgetäuscht, aus welchem Grund dies nicht nur moralisch verkehrt ist und langzeitlich zu einem Beziehungsaus führen kann, klären wir hier.

In den meisten Fällen tritt das Problem in festen Partnerschaften auf. Dort steht man sich schließlich am nächsten und empfindet gegenseitige Gefühle. Ein Malheur im Bett, was zu Beginn der Beziehung als „Das kann ja mal passieren“, abgestempelt wird, ist auf Dauer anstrengend und setzt Frust frei. Dass das natürlich niemand will, ist selbstverständlich. Dennoch sind wir meistens selbst schuld. Es ist verständlich, dass man seinen Partner ungern damit konfrontieren möchte, dass im Bett etwas Wesentliches verkehrt läuft oder einfach gesagt, er es nicht bringt. Schließlich liebst Du ihn ja und möchtest ihn auf keinen Fall verletzen. Doch dem Thema auszuweichen indem du ihm falsche Orgasmen vorgibst ist grundsätzlich falsch! Deswegen musst Du lernen offen darüber zu sprechen und zwar sofort. Das klingt hart und das ist es auch, besonders für das Ego des Mannes. Das ist einer der Hauptkriterien, warum Frauen es stattdessen lieber verbergen und so tun, als würden sie alles genießen um das eigentliche Problem nie aussprechen zu müssen. Doch irgendwann wird einem die Lust am Sex vergehen, man beginnt genervt zu sein, wenn der Partner ankommt und Sex haben möchte, weil man von vornehinein weiß, dass man mal wieder nicht auf seine Kosten kommen wird. Das ist ätzend und muss nicht sein!

Dabei bleibt jedoch die Frage übrig, wer ist nun wirklich Schuld daran? Ist es der Mann, der denkt er macht alles richtig und seiner Partnerin gefällt es, wie er Sie verwöhnt, oder liegt es doch an der mangelnden Kommunikation und dem vorgetäuschten Orgasmen. Ein Mann besteht nicht aus Zucker und auch wenn es erstmal ein Schlag ins Gesicht ist, wird er sich spätestens nach ein paar Stunden wieder fangen und sich selbst im klaren sein, dass es gut ist wenn Ihr miteinander darüber redet und er selbst, ist umso glücklicher, das du offen zu ihm bist und ihm die Chance gibst sich seinen Fehlern zu stellen und sich zu bessern. Schließlich liegt es an Dir, wenn Du nicht auf ihn zugehst und mit ihm darüber redest. Wenn er nicht weiß, das etwas verkehrt läuft, wieso sollte er dann auch etwas grundlegendes am Sex oder Vorspiel ändern?

Genau aus diesem Aspekt ist es so wichtig zu kommunizieren und offen darüber zu sprechen. Es ist keine Schande, wenn man Mal nicht schafft die Frau zum Orgasmus zu bringen, aber seien wir ehrlich, ab und an möchten wir doch alle mal auf unsere Kosten kommen! Und Ihr könnt euch sicher sein, dass er sich umso mehr bemühen wird, wenn Ihr Ihm genau sagt, was falsch läuft.

Es sollte und muss nicht während dem Sex sein. Sucht Euch einen passenden ruhigen Moment und nimmt Euch dafür Zeit. Jeder Mensch ist ein individuelles Geschöpf und wir Frauen wissen selbst, dass wir manchmal auch nicht ganz einfach zu lesen sind und es ist auch nicht immer die Schuld des Mannes, wenn der Sex mal nicht so gut ist. Deswegen haben wir einen Ratgeber, was vielleicht auf dem ersten Blick komisch erscheint, aber extrem effektiv ist. Wer sich denkt, dass brauchen wir nicht, liegt falsch. Ihr werdet keinen besseren Sex finden können, wie welchen, der über Jahre hinweg perfektioniert wurde und zwar EUREN. Deswegen haben wir auch einen extra Artikel darüber geschrieben, warum One-Night Stands auf Dauer nicht glücklich machen. Wenn ihr Euch beide gegenseitig studiert und genaustens wisst, was dem jeweils anderen gefällt, ihr gemeinsame Vorlieben teilen könnt und das gegenseitige Vertrauen habt neues auszuprobieren, so wird Euer Sexleben nie langweilig werden. Und wenn doch, haben wir mit Sicherheit Möglichkeiten, damit dem schnellstens wieder abgeschafft wird.

Kleiner Tipp: Es ist normal, wenn er vielleicht sauer wird beim Gespräch, das sind menschliche Gefühle und er fühlt sich vermutlich nur ein wenig in seinem Ego angegriffen, gib ihm in so einem Fall einfach etwas Zeit. Noch besser ist es allerdings, wenn Du das Gespräch ganz anders einleitest. Bitte ihn in einem ruhigen Ton sich es mit Dir im Bett gemütlich zu machen und leite anschließend das Gespräch ein. Zusätzlich überreichst du ihm eine kleine Box als Geschenk, welche ein Pärchen-Sextoy für Euch Beide enthält, dies wirft nicht nur direkt eine viel bessere Stimmung auf, sondern lindernd die Härte und Ton des Gesprächs. Dazu kann es auch noch Eure gemeinsame Erfahrung und Qualität am Sex deutlich verbessern.

Weitere Artikel

Folge Uns

1,232FollowerFolgen
0FollowerFolgen

Instagram

Meistbesucht

Das perfekte Vorspiel – So sollte jedes Eurer Abenteuer beginnen!

Für viele entscheidet bereits das Vorspiel, ob der Sex gut wird oder nicht. Deswegen ist es besonders wichtig, sich einmal etwas genauer mit dem...

Warum One-Night Stands auf Dauer nicht glücklich machen

Grundsätzlich ist der erste Gedanke an einen unverbindlichen Liebesakt gar nicht so schlecht. Beide befriedigen ihr Bedürfnis nach Sex und verabschieden sich unwillkürlich am...

No-Go’s im Bett – Top 10 der größten Abturner

Es gibt Dinge, die gehören nicht ins Bett und das ist auch gut so! Wir klären Euch über unsere Top 10 NO-GO’s im Bett...